Venedig- Stadtführung individuell
Stadtführung und Gondelfahrt
Individuelle Inseltour: Murano, Burano, Torcello
Neu! Buch:Teddy in Venedig
Stadtführung am Abend
Heiratsantrag in der Gondel
Venedig-Rallye
Flughafentransfer mit Motorboot
Venezianische Gondel zu verkaufen
Abholung vom Flughafen
Venedig vom Boot aus entdecken
Gondelfahrt mit der ersten Gondoliera, Alex Hai
Karneval in Venedig
Für Jugendliche: Herr der Diebe
Führung über den Markusplatz
Klassenfahrt nach Venedig/Ausflug nach Venedig
Symbolische Hochzeit in Venedig
Jürgen Drews Symbolische Hochzeit in Venedig
Ankunft in Venedig-und nun?
Vaporetto/ Wasserbus/Rolling Venice
Venedig für Ihre VIPs
Welche Museen in Venedig besuchen?
Wer ist Ute Mathews?
Das sollten Sie vermeiden
Bed & Breakfast
Luigi Frizzo-The most beautiful bookshop of the world
Venedigfotos
Geschichte/Entstehung Venedigs
Gästebuch
Kontakt
Links und Pressemitteilungen
AGBs
Impressum


Herr-der-Diebe-Tour durch Venedig

Wie kann man das Interesse von Kindern und Jugend-lichen für diese wunder-volle Stadt besser wecken?

Nach den Filmvorlagen nach dem Buch von Cornelia Funke

Herr der Diebe in Venedig

Möchten Sie mich auf meinem Spaziergang durch Venedig begleiten, auf dem ich an etlichen Drehorten vorbeikomme?


So wird Venedig nicht langweilig und  anstrengend, sondern Sie begeistern Ihre Kindern für eine Stadt, in der die abenteuerliche Geschichte von Cornelia Funke spielt.


Sie werden vor dem ehemaligen Theater stehen, das im Film "Stella" heißt, uvm.


Ich kenne viele Drehorte in Venedig. Einige Szenen sind allerdings im Studio entstanden.


Ein Erlebnis, das Ihre Kinder/Enkelkinder niemals vergessen werden!

Vielleicht verschenken Sie die DVD "Herr der Diebe" vorab als Gutschein?

 Ich bin sicher: Mit dieser Reise machen Sie Ihre Kinder glücklich!

 Kosten: 120 Euro für 1-2 Elternteile und 1-2 Kinder.



Handlung  

Der Film beginnt in Hamburg, wo der junge Prosper aus dem Internat ausbricht und seinen kleinen Bruder Bo aus der Villa ihrer Tante Esther befreit. Die Mutter der beiden ist verstorben und ihre Tante hat den jüngeren der Brüder adoptiert, den Älteren aber in ein Internat geschickt. Doch die beiden wollen unbedingt zusammenbleiben. Deshalb flüchten sie bis in die schöne Lagunenstadt Venedig, die ihre tote Mutter immer so geliebt hat.

Doch die Sache ist härter als gedacht. Ständig müssen die beiden flüchten und sind gezwungen zu stehlen um zu überleben. Als sich die Brüder eines Abends wieder auf eine harte Nacht in einem alten Hof Venedigs vorbereiten, treffen sie plötzlich auf einen schwarzgekleideten, maskierten Jungen namens Scipio, der sich "Herr der Diebe" nennt. Er nimmt Bo und Prosper mit in ein altes Kino, wo sich sein Unterschlupf, das "Sternenversteck", befindet. Dort lebt er mit seinen Freunden Riccio, Wespe und Mosca zusammen, die ebenfalls alle Waisen sind. Als "Herr der Diebe" geht er nachts auf Beutezug und stiehlt allerlei wertvolle Sachen. Dabei ist er noch nie gefangen worden. Die gestohlenen Wertgegenstände verkaufen sie dann an einen Händler namens Ernesto Barbarossa. Mit diesem Geld schafft es die Bande, sich zu versorgen und durchzukommen.

Inzwischen haben Esther und Maximilian Hartlieb den Detektiv Victor Getz beauftragt ihre Neffen Bo und Prosper zu finden und zurückzubringen. Victor beginnt die Suche mit viel Ausrüstung und vielen Verkleidungen.

Durch Barbarossa erfährt Scipio inzwischen von einem geheimnisvollen Mann, der einen ganz besonderen Auftrag für ihn hat. Er trifft diesen Mann namens "Conte" zusammen mit Mosca und Prosper im Beichtstuhl der Basilika auf dem Markusplatz. Er soll für ihn einen seltsamen Holzflügel stehlen gegen eine hohe Bezahlung. Wofür der Conte diesen Flügel jedoch benötigt, will er nicht verraten. Inzwischen verrät Bo dem verkleideten Victor Getz viele Informationen über seine Freunde und ihr Versteck im alten Kino. Daraufhin besucht Victor Dottore Massimo, den Besitzer und findet heraus, dass Scipio in Wirklichkeit der Sohn des reichen Dottores ist. Siegessicher macht er sich auf den Weg ins Kino um Bo und Prosper endlich zu finden.

Dort wird er jedoch von den Kindern überwältigt und gefangen genommen. Er freundet sich mit ihnen an und verrät ihnen die Wahrheit über ihren Freund Scipio. Die Kinder wollen sich selbst überzeugen und begeben sich zur Massimo-Villa. Dort müssen sie aber feststellen, dass Victor nicht gelogen hat und der "Herr der Diebe" wirklich der Sohn Dottor Massimos ist. Außerdem wissen sie nun auch, dass Scipio nie wirklich ein Meisterdieb war, sondern dass alle gestohlenen Sachen nur aus seinem reichen Elternhaus stammen. Alle wollen nun nichts mehr mit Scipio zu tun haben und planen deshalb den Flügel für den Conte allein zu stehlen.

Als sie am folgenden Abend in das Haus einbrechen in dem sich der Flügel befindet, treffen sie wieder auf Scipio und geraten in einen Streit. Daraufhin werden sie von Ida Spavento, der Hausbesitzerin entdeckt, der sie alles über den Auftrag verraten. Sie freunden sich mit Ida an und erfahren durch sie alles über den geheimnisvollen Flügel. Er gehört zum magischem Karussell der Barmherzigen Schwestern, das seit langem verschollen ist. Wer auf dem Karussell fährt wird entweder erwachsen oder wieder ein Kind.

Ida überlässt den Kindern den Flügel unter der Bedingung, dass sie mitkommen darf um das Karussell selbst zu sehen. Nach der Übergabe an den Conte und seiner Schwester verfolgen sie die beiden mit dem Boot heimlich bis zu der verfluchten Insel Isola Segreta, worauf sich das Karussell nun befindet. Sie werden jedoch entdeckt und müssen fliehen. Inzwischen verrät Barbarossa, der alles mitbeobachtet hat, der Polizei das Versteck der Bande und lässt Bo und Wespe einfangen. Bo wird zu seiner Tante Esther gebracht und Wespe landet im Waisenhaus der Barmherzigen Schwestern.

Prosper, Riccio und Mosca machen Victor für diesen Verrat verantwortlich und lauern ihm auf. Dieser jedoch schwört ihnen, dass er es nicht war. Durch den Detektiv erfahren sie wo Bo und Wespe stecken und das der Conte sie betrogen und ihnen Falschgeld ausgezahlt hat. Ida und Victor schaffen es Wespe wieder aus dem Waisenhaus zu holen, indem sie sich als Patentante und Anwalt ausgeben. Auch Bo gelingt erneut die Flucht aus den Klauen Esthers und ihres Mannes.

Prosper und Scipio entschließen sich allein zur Isola Segreta zu fahren und auf dem Karussell zu reiten, da sie unbedingt erwachsen sein wollen. Auf der Insel treffen sie auf den Conte namens Renzo und seine Schwester, die wieder Kinder sind, durch das Karussell. Der Flügel war nämlich das letzte fehlende Stück um das Karussell wieder Funktionsfähig zu machen. Als Entschädigung für das falsche Geld lässt er Scipio auf dem Gerät fahren, der stolz als erwachsener Mann zurückkommt. Prosper entschließt sich aber doch jung zu bleiben, damit er Bo ein Bruder bleibt. Kurz danach taucht plötzlich Barbarossa auf, der ebenfalls auf dem Karussell fährt und als kleines Kind wiederkommt. Doch auf Grund seines starken Gewichts bricht den Flügel ab und zerstört das Karussell für immer.

Scipio und Prosper kehren zu Idas Haus zurück, wo sie alle ihre Freunde wiedertreffen. Doch die Hartliebs sind ihnen gefolgt und verlangen Bo zurück. In dem darauf folgenden Getümmel wird Prosper von Maximilian Hartlieb fast erschossen und Scipio macht den beiden klar, dass sie für kein Kind sorgen könnten und verscheucht sie für immer. Zum Schluss arbeiten Scipio und Victor zusammen als Detektive, Riccio und Mosca beginnen ihr eigenes Leben und Bo, Prosper und Wespe dürfen bei Ida bleiben und werden eine Familie.

Quelle: Wikipedia